Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
bo_0074_kv
View Image Download

mgr plakat in arbeit

Sonntag
15. April 2018
19.00 Uhr

Stadthalle Rheinberg

DUO-ABEND
»Serenata italiana« mit Moderation

Raphaela Gromes Violoncello
Julian Riem
Klavier

 

 

15,- €/12,- €/Jugendliche: Eintritt frei (enthält 2,- € Solidar-Zuschlag)

 

Giuseppe Martucci (1856-1909)
Sonate fis-Moll op.52

Leone Sinigaglia (1868-1944)
Romanze – Humoreske

Ferrucio Benvenuto Busoni (1866-1924)
Serenata

Matilde Capuis (*1913)
Animato con passione

Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968)
Figaro aus dem „Barbier von Sevilla”


Tauchen Sie ein in die Welt der italienischen Spätromantik!
Dieses Programm erschien im Frühjahr 2017 auf der Debut-CD des Duos Gromes/Riem bei SONY Classical.

k7 duo 6

1991 in München geboren, begann Raphaela Gromes als Vierjährige mit dem Cellospiel; ihr Debut als Solistin erfolgte 2005 mit dem Cellokonzert von Friedrich Gulda. Nach weiteren Konzerten mit bedeutenden Orchestern gastierte sie bei den Münchner Opernfestspielen, den Mondsee Musiktagen, dem Edinburgh International Festival u.a. Sie besuchte Meisterkurse bei David Geringas, Yo-Yo Ma, Anner Bylsma und Peter Bruns, bei dem sie ab 2006 als Jungstudentin an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig studierte. Seit 2010 studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater München. Neben ihren Auftritten als Solistin widmet sich Raphaela Gromes vor allem der Kammermusik und hat mit dem Pianisten Julian Riem 2017 ihre erste CD bei Sony veröffentlicht. Sie spielt ein Instrument von Jean-Baptiste Vuillaume, ca. 1855. Der Münchner Pianist Julian Riem studierte an der Musikhochschule München und bei Michel Béroff am Pariser Konservatorium; zuletzt setzte er sein Studium in der Solistenklasse von Rudolf Buchbinder an der Basler Musikakademie fort, an der er das Solistendiplom mit Auszeichnung erhielt.

k7 duo 4

Julian Riem gewann internationale Klavierwettbewerbe in Modena, Madrid und Florenz und war Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs. Als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter konzertiert er regelmäßig in Europa, Japan und den USA und trat bei zahlreichen internationalen Festivals auf. Neben dem klassischen Repertoire setzt sich Julian Riem für zeitgenössische Komponisten ein: Messiaen, Ligeti, Stockhausen, Henze, Boulez u.a. Er ist Lehrbeauftragter der Musikhochschule München und am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

k7 duo 13

deutscher musikrat projekt