Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Hardenberg Trio
View Image Download
 

ROMANTISCHES KLAVIERTRIO

Leibniz Trio
Hwa-Won Pyun (Violine)

Lena Wignjosaputro(Violoncello)

Nicholas Rimmer (Klavier)

plakat-20_mai-2012_klein

Sonntag, 20. Mai 2012
Stadthalle Rheinberg · 19:00 Uhr

12,- €/9,- €/Jugendliche: Eintritt frei


8_trio
Foto: Peter Hecking

Johannes Brahms (1833-1897)
Trio für Klavier, Violine und  Violoncello Nr. 1 H-Dur op. 8

Franz Schubert (1797-1828)
Adagio (Notturno) für Klavier, Violine und Violoncello Es-Dur  op. posth. 148 D 897

Robert Schumann (1810-1856)
Trio für Klavier, Violine und  Violoncello Nr. 3 g-Moll op.110


Das Leibniz Trio wurde 2005 gegründet und erhielt bereits im folgenden Jahr den ersten Preis beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach. Weitere Erfolge verzeichnete das junge Ensemble beim Internationalen Joseph Haydn Wettbe­werb in Wien und beim fünften Internationalen Joseph Joachim Kammermusikwettbewerb in Weimar. 2010 erhielt das Ensemble den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde in die Bundes­auswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Seit 2010 studiert das Leibniz Trio Kammermusik beim Alban Berg Quartett an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Meister­­kurse besuchte das Trio unter anderem beim Florestan Trio in London. Auf­tritte hatte das Trio beim Schleswig-Holstein Musik Festival, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und den Wei­dener Max-Reger-Tagen; im Sommer 2008 ist die Debüt-CD des Trios erschienen. Hwa-Won Pyun (Violine), geboren 1982 in Solingen, studierte bei Gorjan Kosuta und Charles-André Linale an der Kölner Musikhochschule, bevor sie 2004 zu Ulf Schneider nach Hannover wechselte. Hwa-Won Pyun war mehrfach erste Bun­des­preis­trä­gerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und wurde acht Jahre lang von der Deutschen Stiftung Musikleben gefördert. Als Solistin war sie mit den Bergischen Sympho­nikern und den Bochumer Sinfonikern zu hören, seit 2007 ist sie Mitglied im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg. Lena Wignjosaputro (Violoncello), geboren 1983 in Essen, studierte an der Kölner Musikhochschule bei Claus Kanngiesser und Katharina Troe, bevor sie 2006 zu Frans Helmerson wechselte. Sie ist Bundespreisträgerin des Wett­bewerbs „Jugend musi­ziert“ und ging aus weiteren Wettbewerben als Preisträ­ge­rin hervor. Sie wurde durch das Cusanuswerk und die Deutsche Stiftung Musikleben gefördert. Als Solistin musizierte sie mit verschiedenen Orchestern. Nicholas Rimmer (Klavier) studierte zunächst Orgel am Clare College in Cambridge, später studierte er Klavier an der Hoch­schu­le in Hannover und Liedgestaltung an der Berliner Hoch­schu­le „Hanns Eisler“. Seit 2007 konzertiert er mit dem Bratschisten Nils Mönkemeyer, die erste gemeinsame CD „Ohne Worte“ wurde mit dem Preis „Echo Klassik“ausgezeichnet. 2006 erhielt Nicholas Rimmer beim Deutschen Musik­wettbewerb einen Preis als Klavierpartner, nun unterrichtet er Kammermusik und Klavier an der Hochschule in Hannover.


Konzert des deutschen Musikrates

bakjk-logo_web