Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Ekaterina & Ale...
View Image Download

BASSIONA AMOROSA

Internationales Kontrabass-Ensemble
„Von populär klassisch bis klassisch populär“

Ljubinko Lazic/Serbien
Andrew Lee/
Südkorea
Jan Jirmasek/
Tschechien
Giorgi Makhoshwili/
Georgien

(Bach, Vivaldi, Sperger, Gajdos, Bottesini, Lai, Makhoshvili, Gondolan, Rabbath, Chatschaturian, Bottesini)

Sonntag, 13. Juni 2010
Stadthalle Rheinberg, 19.00 Uhr

12,- €/9,- €/Jugendliche: Eintritt frei

plakat_juni_2010_k

bassiona

-Europäischer Quartettpreis 2003- 
-Bach-Plakette 2004-

Leitung: Klaus Trumpf
Alle Mitglieder des in variabler Besetzung spielenden Ensembles sind ehemalige Studenten der Kontra bass-Meisterklasse von Prof. Klaus Trumpf an der Münchener Musikhochschule; sie sind z.T. mehrfache internationale Preisträger (u.a. in Deutschland, USA, CR, ARD-Wettbewerb). Im September 2003 erhielten sie von der Europäischen Kulturstiftung PRO EUROPA den „Europäischen Quartettpreis“.
 
Bassiona Amorosa – eine Anlehnung an die Komposition „Passione Amorosa“ des Kontrabassvirtuosen Giovanni Bottesini – ging 1996 aus der Kontrabassklasse von Prof. Klaus Trumpf an der Hochschule für Musik München hervor. Das Ensemble begeistert sein Publikum in Europa, Amerika und Asien in Konzerten, auf CDs, in Rundfunk und Fernsehen mit abwechslungsreichen und interessanten Programmen, die weite Bögen von Barock und Klassik bis zu Arrangements der Unterhaltungsmusik spannen.
Bassiona Amorosa gastiert bei renommierten Festivals wie dem 
Schleswig-Holstein Musikfestival, dem Davos-Festival oder dem MDR-Musiksommer. Bei internationalen Kontrabass wettbewerben errangen die ehemaligen Meisterschüler von Prof. Klaus Trumpf regelmäßig Preise und Auszeichnungen. Inzwischen bekleiden die meisten Mitglieder Positionen als Solo kontrabassisten in europäischen Orchestern, u.a. am Opernhaus Zürich.
Im Juli 2003 übernahm Bassiona Amorosa die musikalische Umrahmung bei den Kulturpreisverleihungen an Plácido Domingo und Wolfgang Wagner. Im September 2003 bekam das Ensemble von der Europäischen Kulturstiftung PRO EUROPA den Europäischen Quartettpreis. Es folgten Konzerte in der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus Berlin, dem Herkulessaal in München, dem Ford Theater Los Angeles/Hollywood, im Liechtenstein-Palais Wien und in weiteren bedeutenden Konzertsälen.
Die Junge Götter Filmproduktion München hat über Bassiona Amorosa einen Kinofilm gedreht, der im Herbst 2008 bei den Hofer Filmfesttagen Premiere hatte und inzwischen auch im Fernsehen ausgestrahlt wurde.


12,- €/9,- €/Jugendliche: Eintritt frei


Johann Sebastian Bach (1685-1750)
*1    
Arioso aus Cembalokonzert f-Moll BWV 1056
Solo: Andrew Lee/Ljubinko Lazic

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Frühling aus „Vier Jahreszeiten“

Johann Matthias Sperger (1750-1812) 
*1
Duetto für 2 Kontrabässe
Solo: Andrew Lee/Ljubinko Lazic 

Miloslav Gajdos (*1948)
Flageoletti
Solo: Ljubinko Lazic

Giovanni Bottesini (1821-1889)
*1
Passione amorosa

Francis Lai (*1932) 
*1
Man and woman

Giorgi Makhoshvili (*1977)
Circus Valse

Antonin Gondolan (*1942)
*2
Song: „Tanzovala Rada“
Solo: Jan Jirmasek

François Rabbath (*1931)
*1
Kobolds

Aram Chatschaturian (1903-1978)
*1
Säbeltanz

Giovanni Bottesini (1821-1889)
*1

 Karneval von Vendig

Arrangements: *1=Klaus Trumpf; *2=Jan Jirmasek