Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Alexander Krich...
View Image Download

KLAVIERABEND


Serra Tavsanli
(Chopin, Wieck, Schumann)

 

Sonntag, 30. Mai 2010
Stadthalle Rheinberg, 19.00 Uhr

12,- €/9,- €/Jugendliche: Eintritt frei

plakat_mai_2010_final

tavsanli

Serra Tavsanli wurde 1978 in Istanbul geboren. Sie besuchte das Konservatorium Mimar Sinan-Universität, im Anschluss daran begann sie ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Sie wurde von 1998-2000 durch die Eczacibasi Stiftung gefördert, und 2000-2002 war sie Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD); ihre künstlerische Ausbildung setzte sie bei Prof. Anatol Ugorski an der Hochschule Detmold fort. Ihr Repertoire umfasst sowohl solistische Werke unterschiedlichster Stilepochen als auch kammermusikalische Werke mit Gesang, Violine, Viola, Cello und Klaviertrio. Mit der Sopranistin Cecilia Lüdicke wurde sie im Juni 2004 in die Live Music Now Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen. Sie besuchte bereits 1994 einen Meisterkurs bei Prof. Alexander Jenner im Rahmen der Sommer meisterkurse Musikhochschule Wien. Es folgten weitere Meisterkurse bei Prof. Hadassa Schwimmer (Schweiz), Heidrun Holtmann (Berlin), Renate Kretschmar (Kassel)  und John Perry (USA). Im Mai 2004 nahm Serra Tavsanli die Klaviersonaten von Hanno Rinke mit Christian Petersen auf.
Derzeit unterrichtet Serra Tavsanli an der Musikschule Johann Sebastian Bach Leipzig und absolviert das Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig bei Prof. Gerald Fauth (Klavier) und Prof. Hanns-Martin Schreiber (Kammermusik).


12,- €/9,- €/Jugendliche: Eintritt frei

 

Frédéric Chopin (1810-1849)
Vier Balladen

Clara Wieck (1819-1896)
3 Romanzen op. 11

Robert Schumann (1810-1856)
Sonate fis-moll, op. 11