Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Smetana Philhar...
View Image Download

ITALIENISCHE OPERNGALA
aus Opern von Verdi, Puccini, Rossini und Mascagni

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg


Veronica Amarres 
Sopran
Alex Wawiloff Tenor
Juri Gilbo Leitung
 

 

Sonntag, 25. Januar 2009
Stadthalle Rheinberg,  | 19.00 Uhr |

18,- €/14,- €/Jugendliche: Eintritt frei

plakat_jan_09

gilbo

Der in St. Petersburg geborene Bratschist, Komponist und DirigentJuri Gilbo studierte am Rimsky-Korssakoff-Konservatorium und bei Tabea Zimmermann an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Frankfurt/Main. Er konzertierte mit verschiedenen Orchestern in Russland, den USA, in Brasilien, Japan, Israel und Westeuropa. Seit 1998 ist Juri Gilbo künstlerischer Leiter der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg, mit der er als Dirigent seine erfolgreiche Konzerttätigkeit und ebenso die Zusammenarbeit mit namhaften Solisten wie Igor Oistrach, Giora Feidman und Mstislaw Rostropowitsch fortsetzt.

Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg wurde 1990 von Absolventen des St. Petersburger Rimsky-Korssakoff-Konservatoriums gegründet. Das Orchester demonstriert eindrucksvoll das unerschöpfliche Reservoir an musikalischen Talenten sowie den hohen instrumentalen Ausbildungsstand seines Heimatlandes.
In den letzten Jahren hat das Orchester seine Tätigkeit erfolgreich nach Westeuropa ausgedehnt. Seine Tourneen mit Mstislaw Rostropowitsch, Igor Oistrach, Mikis Theodorakis, Nina Corti und Giora Feidman ebenso wie mit Opern- und Ballettsolisten des Moskauer Bolschoi-Theaters und der St. Petersburger Mariinski-Oper fanden internationale Beachtung.
Auftritte in den Musikmetropolen Paris, Rom, Madrid, Amsterdam, London, Frankfurt, München und Leipzig sowie bei zahlreichen Festivals bestätigen nachdrücklich den außerordentlichen Rang des Orchesters. In Rheinberg war die Russische Kammerphilharmonie bereits anlässlich des Stadtjubiläums im Jahre 2003 zu Gast.

amarres.jpg

Die gebürtige St. Petersburgerin Veronica Amarres studierte zunächst in ihrer Heimatstadt am dortigen Konservatorium Klavier und Gesang und setzte ihre Studien an der Guildhall School of Music in London (Opera Course) fort. Zahlreiche internationale Preise in Klavier- und Gesangswettbewerben säumen die zweigleisige Karriere dieser außergewöhnlichen Künstlerin. Neben Gastauftritten in Europa, Nord- und Südamerika und Japan nahm Veronica Amarres an vielen internationalen Musikfestivals teil, so dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, "Rossini Wildbad", „Münchner Biennale“, „Brazil 500 Anniversary“ und dem Opernfestival „Katia Popova“ Bulgarien. Zu ihren wichtigsten Lehrern zählen Ks. Christa Ludwig, Grace Bumbry und Prof. Rudolf Piernay.


wawiloff

Der Tenor Alex Wawiloff studierte in seiner Heimatstadt Moskau am renommierten Tschaikowsky-Kon ser vatorium. Bereits während sei nes Studiums trat er am Bolschoi-Theater auf und wirkte bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehpro duk tionen mit. Anschließend setzte er seine Gesangs studien bei Virginia Zeani an der School of Music der Indiana University/USA fort. Weitere Studien führten ihn in die Meister klassen weltberühmter Tenöre wie Wladimir Atlantov, James King und Carlo Bergonzi. Gastauftritte führten Alex Wawiloff  in die USA, nach Kanada, Spanien, Frankreich, Japan, China, Finnland und Griechenland. 1996 debütierte er in Deutschland und erhielt daraufhin Gast engagements an verschiedenen deutschen Opernhäusern. 
Alex Wawiloffs vielseitiges Repertoire umfasst sowohl das italienische als auch das deutsche, slawische und französische Fach.

kultur