Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Smetana Philhar...
View Image Download

KONZERT DES DEUTSCHEN
MUSIKRATES

JULIAN ARP & CASPAR FRANTZ

(Schumann, Beethoven, Mendelssohn)

 

Sonntag, 10. Februar 2008
Stadthalle Rheinberg, 20.00 Uhr

12,- €/9,- €/Jugendliche: Eintritt frei

plakat_6_08


Julian Arp, 1981 in Soltau geboren, studiert an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, nach der Meisterklasse von Boris Pergamenschikow seit 2004 nun bei David Geringas. Seit seinem Konzertdebüt mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester in Schwetzingen 1997 war er u.a. beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, beim Rheingau-Musikfestival und beim Beethovenfest Bonn zu hören. Er war Solocellist des Bundesjugendorchesters und wirkte bei mehreren Rundfunk- und CD-Aufnahmen mit. Julian Arp spielt ein Violoncello von Giuseppe Antonio Rocca, Turin 1839. 
Caspar Frantz wurde 1980 in Kiel geboren. Er studierte zunächst in Hamburg und Detmold und derzeit in der Klasse von Matthias Kirschnereit an der HMT Rostock, außerdem arbeitet er intensiv u.a. mit Elisabeth Leonskaja zusammen. Er konzertiert regelmäßig im In- und Ausland und trat bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, den Schwetzinger Festspielen und bei der Expo 2000 auf. Caspar Frantz ist mehrfacher 1. Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und Stipendiat verschiedener Stiftungen. 
Julian Arp und Caspar Frantz musizieren seit 1996 zusammen und erhielten als Duo mehrere Auszeichnungen, so 2000 den 1. Preis in der Duowertung Violoncello-Klavier bei „Jugend musiziert“, 2003 den 1. Preis beim Relais & Chateaux Kammermusikwettbewerb Berlin. Sie wurden mit dem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben sowie mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs ausgezeichnet und gehören 2007/08 zur 51. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler.

 

„Himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt“


Robert Schumann 
(18610-1856)
Fantasiestücke op. 73

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate g-Moll op. 5 Nr. 2

Robert Schumann (18610-1856)
Adagio und Allegro op. 70

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
Sonate D-Dur op.58