Trompete & Orge...
View Image Download
Danjulo Ishizaka  (Violoncello)
Franz Liszt-Kammerorchester Budapest

Sonntag, 10. Dezember 2006 · 19.00 Uhr
Stadthalle Rheinberg

15,- €/12,- €
Jugendliche: Eintritt frei

plakat_4

danjulo_ishizaka2
Danjulo Ishizaka erhielt seinen ersten Cellounterricht bereits mit vier Jahren. 1993-1998 studierte er bei Prof. Hans Christian Schweiker in Köln, 1997 zusätzlich an der Indiana Universitiy in Blooming-ton/USA und ab 1998 bei Prof. Boris Pergamenschikow in Berlin. 2001 war er Preisträger des renommierten ARD-Wettbewerbs in München, und in Berlin erhielt er den „Grand Prix Emanuel Feuermann“. Für seine technische Perfektion und künstlerische Ausstrahlung wurde ihm der „Prix Young Artist of the Year“ verliehen. Seinen internationalen Durchbruch als Solist hatte Danjulo Ishikaza in Konzerten mit den Wiener Symphonikern unter der Leitung von Krzysztof Penderecki.
Mit über 30 Konzerten jährlich in Budapest und den Provinzstädten spielt das Franz-Liszt-Kammerorchester eine bedeutende Rolle im Musikleben Ungarns. Regelmäßige Tourneen führen das Orchester in zahlreiche europäische Länder und zu namhaften Festivals, auch bei Gastspielen in Kanada, den USA sowie in Japan und Australien wurde das Orchester begeistert gefeiert. Zu den Solisten, die mit dem Orchester konzertierten, zählen Heinz Holliger, Igor Oistrach, Martha Argerich, Jean-Pierre Rampal, Mstislav Rostropowitsch, Sir Yehudi Menuhin, Isaac Stern und Maurice André.
LFKZ_fekvo
Wolfgang A. Mozart (1756-1791) 
Divertimento 
F-dur, KV 138

Franz Schubert (1797-1828) 
Sonate für Arpeggione und Klavier a-moll, D 821
(Fassung für Violoncello und Streichorchester)

Felix Mendelssohn- Bartholdy (1809-1847)
Sinfonie für Streicher
Nr. 10 h-moll

Peter Tschaikowsky (1840-1893)
Pezzo capriccioso für Violoncello und Orchester
e-moll, op. 62

Edvard Grieg (1843-1907)
„Aus Holbergs Zeit“, Suite im alten Stil op.40

Joseph Haydn (1732-1809)
Konzert für Violoncello und Orchester C-dur