Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Trio Niederstra...
View Image Download

plakat 8 november 2015 webSonntag
08. November 2015
19.00 Uhr

Stadthalle Rheinberg

 

Klavierabend

 

ZhiChao Julian Jia


Werke von:
Scarlatti, Schubert, Chopin, Ravel

 

 15,- €/12,- €/Jugendliche: Eintritt frei
(enthält 2,- € Solidar-Zuschlag)

 



Domenico Scarlatti
(1685-1757)
Sonate D-Dur K 433 
Sonate f-Moll K 466


Franz Schubert (1797-1828)
Drei Klavierstücke D 946


Frédéric Chopin (1810-1849)
Walzer As-Dur op. 34 Nr. 1 
Berceuse Des-Dur op. 57 
Fantaisie-Impromptu cis-Moll op. 66 
Barcarolle Fis-Dur op. 60


Maurice Ravel (1875-1937)
Sonatine


Konzert 3 Jia 2

Zhi Chao Julian Jia wurde 1991 in der Volksrepublik China geboren und erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. In seinem Heimatland galt er als Wunderkind. Im Alter von zwölf Jahren wurde er als Jungstudent in die Klavierklasse von Professorin Barbara Szczepanska an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf aufgenommen und konzertierte im Rahmen der Reihe „Best of NRW’’ in mehreren Städten. Mit sechzehn Jahren wurde Julian Jia Student in der Klavierklasse von Professor Arie Vardi an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Aus zahlreichen Wettbewerben ging ZhiChao Julian Jia als Preisträger hervor. Bereits 2001 und 2003 war er bei Wettbewerben in China erfolgreich. Im Jahr 2005 war er Preisträger des Internationalen Franz-Liszt-Wettbewerbs in Weimar, wo er auch den Sonderpreis für die beste Liszt-Interpretation erhielt. Im selben Jahr war er auf Bundesebene beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erfolgreich. 2007 erhielt er den Förderpreis des Ministerpräsidenten des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler. Zu den jüngeren Aus-
zeichnungen gehören Preise beim Internationalen Klavierwettbewerb in Leeds (2009), beim Chopin-Wettbewerb in Köln (2010), beim Clara Haskil-Wettbewerb in Vevey/Schweiz (2011), beim Klavierwettbewerb Alessandro Casagrande im italienischen Terni (2014) und beim zwölften Kissinger KlavierOlymp (2014).

Als Solist und Kammermusiker konzertierte Julian Jia bei verschiedenen Festivals wie dem Klavier-Festival Ruhr, dem Chopin-Klavierfestival in Warschau, dem Mozart-Festival in Dortmund, dem Bonner Beethovenfest, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Kissinger Sommer, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Festival in Montreux-Vevey sowie dem Festival Piano Passion in Saint-Étienne. Als Solist musizierte er mit den Duisburger Philharmonikern, der Sinfonietta Köln, dem Musikkollegium Winterthur und dem Orchestra Sinfonica Abruzzese.

In der Rheinberger Stadthalle ist Julian Jia bereits am 7. November 2010 erfolgreich aufgetreten. Auf dem Programm seines Klavierabends standen Werke von Frédéric Chopin.